Abgasanlagen FAQ

Mit dem Begriff AbGasAnlage (kurz AGA oder umgangssprachlich auch "Auspuff" genannt) bezeichnet man das Bauteil eines Motors durch den die Abgase ins Freie geleitet werden. Sie besteht aus der Downpipe bzw. dem Hosenrohr mit Katalysatoren oder Dieselpartikelfiltern, meistens Anschlüsse für Lambdasonden, der Rohrführung, dem Schalldämpfer, den Haltern um die Anlage am Fahrzeug zu befestigen und dem/den Endrohr/en.

Aus Kosten- und Komfortgründen werden Abgasanlagen vom Hersteller in relativ geringen Durchmessern und Kammerschalldämpfern gefertigt.

Unsere Entwicklung der Bull-X Abteilung hat sich darauf spezialisiert Abgasanlagen zu bauen, welche in den meisten Fällen über eine Zulassung für den Straßenverkehr verfügen und im Sound sowie in der Leistungsfähigkeit wesentlich verbessert wurden.

Dabei wird in die "normalen" Sportauspuffanlagen Bull-X und in die Klappenabgasanlagen EGO-X unterschieden:

Bull-X Exhaust System   EHO-X exhaust system

 

 

 

 

 

Die Abgasanlagen von Bull-X exhaust haben grundsätzlich eine EG-Genehmigung. Bei den EGO-X Anlagen, also den Klappen-Abgasanlagen von Bull-X exhaust, verfügen die Anlagen nur in Kombination mit dem Bull-X Tronic Steuergerät über eine EG-Genehmigung.

Mehr Infos zu Gutachten finden Sie hier: Gutachten FAQs

Die Schalldämpfer in einer Abgasanlage werden in zwei unterschiedlichen Aufbautypen unterschieden, die je nach Verwendungsbereich ihre Vorteile und Nachteile haben: Kammerschalldämpfer und Absorptionsschalldämpfer.

Bei den Bauarten von Abgasanlagen unterscheidet man in Kammer- und Absorptions-Prinzip.

Kammer- und Absorptionsschalldämpfer

Beim Kammer-Prinzip enthalten die Schalldämpfer der Abgasanlage Kammern, durch die die Abgase durchströmen müssen. Dadurch wird die Lautstärke der Abgasanlage gedämpft. Nachteile dieses Prinzips sind gerade bei Turbo-Fahrzeugen Hitzestaus im Inneren der Schalldämpfer sowie ein leistungshemmender Abgasgegendruck.

Beim Absorptions-Prinzip durchlaufen die Schalldämpfer der Abgasanlage sogenannte Absorptionsrohre. Diese sind perforiert und mit Stahlwolle umwickelt. Durch den weiteren Aufbau dieser Dämpferart, bestehend aus Glasfaserwolle und Dämm-Matte, können die Abgase strömungsgünstiger durch den Schalldämpfer fließen, wobei trotzdem eine Minderung der Lautstärke erzielt wird.

Bull-X (und die dazugehörigen EGO-X) Abgasanlagen werden ausschließlich im Absorptions-Prinzip gefertigt.

 

GEGENDRUCK

Abgasgegendruck nennt man den Staudruck, der sich innerhalb der Abgasseite bewegt. Bei Turbomotoren sollte die Abgasanlage möglichst große Rohrdurchmesser und Schalldämpfer ohne große Verengungen besitzen, um mehr Leistung zu erhalten, denn die Turbine lebt von Temperaturgefällen, welche beim Gegendruck höher wären.

 

ANSPRECHVERHALTEN

Das Ansprechverhalten entspricht einem Zeitverlauf wann und wie die Leistung verfügbar ist. Man spricht davon, wenn es um die Leistungsentfaltung von z.B. Motor oder Turbolader geht. Je besser das Ansprechverhalten, desto früher und schneller ist die Komponentenleistung verfügbar.

Beim Turbolader beschreibt es das Beschleunigungsverhalten des Laders. Je besser das Ansprechverhalten, desto früher und schneller entwickelt sich der Ladedruck. Meistens haben kleinere Turbolader im Vergleich zu großen Turboladern ein besseres Ansprechverhalten, da weniger Abgase bzw. Kraft benötigt werden, um das Verdichterrad bzw. Abgasrad in Rotation zu versetzen.

Eine Optimierung des Ansprechverhaltens kann durch gezielte Verbesserung der Peripherie erreicht werden. Dazu gehören ein Ansaugsystem inkl. Luftfilter, Turbooutlet, Druckweg, Ladeluftkühler oder eine Downpipe.

 

DRÖHNEN & GERÄUSCHVERSTÄRKER

Mit Dröhnen meint man ein störendes Geräusch im Fahrzeuginneren. Dieses kann u.a. durch fehlende Schalldämpfer hervorgerufen werden. Wenn man nun noch eine Downpipe ohne Flexrohr installiert, kann man von einer Geräuschverstärkung sprechen, denn somit gelangt noch mehr Lautstärke in den Innenraum, welche möglicherweise störend wirken können.

Dröhnen kann durch folgendes entstehen: Wenn Kunden sich zusätzlich zu ihrer Abgasanlage auch noch ein Ersatzrohr oder eine Attrappe bestellen.
- Alternative: Mittelschalldämpfer (MSD) auf 63,5mm - die Abgasgeschwindigkeit nimmt zu und es gibt 50% weniger Lautstärke im Innenraum. Oder aber einen MoLi (=More Outside Less Inside) Schalldämpfer, ist im Innenraum absolut geräuscharm, besitzt aber keine Zulassung. Dennoch gelangt der volle Abgassound nach außen, nur im Innenraum bekommt man davon nichts mit.

 

Zuletzt angesehen